Anspruchsvolle Arbeitsmarktpolitik

Mit der Veränderung der Sozialgesetzgebung 2008 unter dem damaligen Arbeitsminister Olaf Scholz sollte das Arbeitsmarktinstrumentarium gestrafft und verringert werden. Doch das Gegenteil ist unter den vielen nachfolgenden wechselnden Ministern eingetreten.

Zahlreiche neue Maßnahmeformen wurden und werden seitdem ausgeschrieben, die Abkürzungen werden immer unübersichtlicher.

Als Bildungs- bzw. Arbeitsmarktdienstleister sind Sie auf der Suche nach jemandem, der Ihnen sagen kann, was BvB, PerF, PerjuF, KompAS, LUV, ESF-LZA, BuKSelb, DIAAM, UB, KoBV und viele andere aktuelle Abkürzungen im Zusammenhang mit der aktuellen Arbeitsmarktpolitik in Deutschland bedeuten.

Sie wollen wissen, wie diese Maßnahmeformen umgesetzt werden müssen. Sie suchen nach einem Anbieter, der Ihre Mitarbeiter für diese spezielle Arbeit schult, insbesondere in der Arbeit mit arbeitsmarkt- und bildungsfernen Personen, mit lern- oder geistig behinderten Menschen, zunehmend auch mit psychisch Erkrankten.

Schauen Sie sich meine Angebote im Arbeitsmarktdienstleistungssektor an und fragen Sie bitte nach! Ich mache Ihnen gern ein konkretes passendes Angebot!